Prof. Dr. Rita Süssmuth zu Gast in Leer – 100 Jahre Frauenwahlrecht in Deutschland

0
69

100 Jahre Frauenwahlrecht in Deutschland – Meilenstein der Geschichte
„Was haben wir erreicht und was liegt noch vor uns;  Stand der Gleichberechtigung in Deutschland“

Prof. Dr. Gunilla Budde

Vortrag von Prof. Dr. Gunilla Budde, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg anschließend Diskussion mit Prof. Dr. Rita Süssmuth, Bundestagspräsidentin a.D. und Gitta Connemann, Mitglied des Deutschen Bundestages sowie Ellen Benke, ehemaliges Mitglied des Rates der Stadt Leer

Moderation Menna Hensmann, Leiterin des Stadtarchivs der Stadt Leer

 

 

Save the Date

am 12. Januar 2019, um 11:30 Uhr, im Festsaal des Historischen Rathauses der Stadt Leer


DIE JUBILÄUMSKAMPAGNE

Streiten für gleiche Rechte – Wofür streitest Du?

Das Frauenwahlrecht in Deutschland feiert seit 2018 sein 100-jähriges Jubiläum. Aus diesem Grund haben die EAF Berlin und das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) die Kampagne „100 Jahre Frauenwahlrecht“ ins Leben gerufen, die sowohl an erreichte Erfolge erinnert, als auch heutige Herausforderungen rund um Gleichberechtigung und politische wie gesellschaftliche Teilhabe von Frauen in den Blick nimmt.

Das Jubiläum von 100 Jahren Frauenwahlrecht erinnert an eine Erfolgsgeschichte, die bis in die Gegenwart hineinwirkt: seit sich Frauen auf den Weg gemacht haben, um ihre Hälfte der Welt zu erobern, wurde ihr Recht sich politisch zu beteiligen, zu wählen und gewählt zu werden, nach und nach in Deutschland und allen anderen Ländern Europas gesetzlich verankert. Dieser Errungenschaft ging ein langer Kampf voraus. Hinter den Namen der bekannten Wegbereiterinnen steht eine sehr erfolgreiche soziale Bewegung des 20. Jahrhunderts, die es zu würdigen gilt.

Doch wo stehen wir heute, 100 Jahre später? Unbestreitbare Fortschritte in der politischen Partizipation täuschen bisweilen darüber hinweg, dass der Frauenanteil im Deutschen Bundestag nicht nur stagniert, sondern 2017 mit 30,7 Prozent auf einen Wert von 1998 zurückgefallen ist. Auch in zahlreichen Länderparlamenten ist der Frauenanteil rückläufig und liegt bei durchschnittlich einem Drittel. In vielen Ländern weltweit lässt sich zudem ein Backlash tradierter Rollen- und Familienbilder beobachten. Was einmal erkämpft wurde, kann auch wieder verloren gehen.

Darum gilt es sich einzusetzen: zahlreiche Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft unterstützen die Jubiläumskampagne bereits mit ihrer Stimme. Gern möchten wir auch Sie einladen, sich mit eigenen Veranstaltungen und Aktionen einzubringen. Hierfür bieten wir eine bundesweite Plattform zur Information und Vernetzung.

Lassen Sie uns gemeinsam streiten: für gleiche Rechte und die politische und gesellschaftliche Teilhabe von Frauen!

Anzeige: