Ausbildungsmesse in Augustfehn – Apen und  seine Unternehmen im Herbst 2019 entdecken.

0
148

Nordloh. Das 10. Treffen des Business-Netzwerks-Apen fand bei Firma Grimm Maschinenbau im Gemeindesüden statt. Eine gelungene Veranstaltung mit über 70 Teilnehmern und einer informativen Betriebsbesichtigung in den Produktionshallen, sowie den Verwaltungsräumen des bekannten und mit ca. 50 Mitarbeitern starken Unternehmens zwischen dem Nordloher Tief und dem „Sportpark Gotano“. Die Unternehmensbesichtigung wurde durch Oliver Grimm, Julian Lücking, und Seniorchef Ernst Grimm ansprechend durchgeführt und machte deutlich, wie vielfältig der Handwerksbetrieb im südlichen Aper Gemeindegebiet unterwegs ist. Grimm Nordloh ist “Fachmann” im Metallbau.

Rohrleitungen, Verbindungselemente, Metall für die Maschinentechnik und komplizierte Schweißtechniken gehören zum Portfolio dieses leistungsstarken Familienbetriebes in dritter Generation. Damit hat man nur einige Bereiche des vielfältigen Metallverarbeitenden Betriebes dargestellt. Heute führen Oliver und Katja Grimm das Unternehmen und berichteten zum Thema Mitarbeiterbindung und Optimierungsmöglichkeiten für Abläufe und in der Produktion. „Man muss für sich und sein Unternehmen erkennen, welche Größe optimal und nachhaltig ist. Wir haben unsere Linie gefunden und sind sehr gut aufgestellt.” So Oliver Grimm zu seinen Besuchern, zu denen auch Bürgermeister Matthias Huber zählte und durch den Abend führte. Saskia Pastoor und Lilli Büker von der Fa. Möbel Eilers warben für die Teilnahme an einer geplanten Ausbildungsmesse im September 2019 in der IGS/OBS Augustfehn. Das Planungsteam fand sich schnell und wird von der Schule und der Gemeindeverwaltung kräftig unterstützt. Doch damit nicht genug. “Apen entdecken” das Projekt der Gewerbekreise Apen und der Augustfehner Werbegemeinschaft geht ebenfalls nun auch online an den Start.

Die Betriebe werden die Verlinkung von ihrer Firmenhomepage auf www.apen-entdecken.de vornehmen. 2019 wird daher dieses Projekt auch „online“ in die zweite Phase gehen. Ansprechpartner Renke Müller von der Fa. Kataplonk erörterte das Verlinkungsmodell, das nun nach und nach installiert wird. Alle Teilnehmer waren wieder begeistert von dem Unternehmerabend, den die Gemeinde zum 10. Mal organisiert hatte. Susanne Remmers vom Orgateam im Aper Rathaus äußerte, dass sie immer wieder begeistert von der Gastfreundschaft und der Unterstützung der Mitgliedsunternehmen des Aper Business Netzwerk ist.


Anzeige: