Berufsrückkehrerinnen auf der Bühne

0
433
Projekt-Teilnehmerinnen und Coaches bei der VHS Meppen

New Jobportunities bietet Plattform für beruflichen Neuanfang

Im Rahmen eines VHS-Projektes für Berufsrückkehrerinnen führte jetzt eine Gruppe der teilnehmenden Frauen ein kleines, selbst entwickeltes und sozialkritisches Theaterstück in den Räumlichkeiten der VHS Meppen auf. Die Teilnehmerinnen spielten nach nur vier Wochen Theatertraining souverän und eindrucksvoll vor einem sichtlich ergriffenen Publikum. Das Projekt „New Jobportunities“ wird zum zweiten Mal in Kooperation mit niederländischen Partnern in Meppen und in den Niederlanden durchgeführt. Grenzübergreifende Zielgruppe sind Frauen ohne Leistungsbezug, die nach der oft langen Familienphase zurück in das Berufsleben wollen. Unterstützung dabei finden sie über diverse Angebote im Rahmen des Projektes. „Rückkehr oder Neuorientierung im Beruf kann nur gelingen, wenn die Schranken im Kopf, gefüttert durch Vorurteile der Gesellschaft, aufgehoben werden“, erklärt Gabriele Eng von der VHS.

„Ein sehr sehenswertes Stück“, kommentiert Stadtratsmitglied Johannes Hessel die vom Theaterpädagogen Dirk Kaufmann inszenierte Vorstellung. Am 1. Oktober um 10.30 Uhr findet im Niederländischen Nieuw Weerdinge eine weitere Aufführung statt. [Adresse: Multifunctioneel Centrum De Badde, Eerste Kruisdiep OZ 9, 7831 BA Nieuw Weerdinge (bei Emmen)] „Im Rahmen größerer Veranstaltungen sind die Frauen auch gerne bereit, erneut aufzutreten“, so Eng. Infos dazu und zu dem Projekt „New Jobportunities“ erteilt die VHS unter Telefon 05931-9989790.

Das Projekt „New Jobportunities“ ist Teil des Dachprojektes „Arbeitsmarkt Nord“. Federführend beim „Arbeitsmarkt Nord“ ist die Ems Dollart Region (EDR) in Bad Nieuweschans. Das Projekt wird im Rahmen des INTERREG V A-Programms Deutschland-Nederland mit Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) gefördert. Kofinanzierer sind das niederländische Ministerie van Economische Zaken en Klimaat, das Niedersächsische Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung sowie die Provinzen Groningen, Drenthe und Fryslân.