RATHAUSSTURM ENDET AUF BRIGG FRIEDERIKE

0
522

Eine Premiere erlebten die rund 250 Besucher des diesjährigen, traditionellen Rathaussturms des Papenburger Carnevals-Vereins (PCV) am Samstagabend. Statt wie in den vergangenen Jahren den Verwaltungssitz zu stürmen, enterten die Narren in diesem Jahr die Brigg Friederike. Grund war das Gerüst, das rund um das Rathaus aufgebaut war, weil das Gebäude ein neues Dach bekommt.

Für PCV-Präsident Wolfgang Heyen und Papenburgs Bürgermeister Jan Peter Bechtluft war dies indes kein Hindernis, um sich nicht im klassischen Streitgespräch über die symbolische Herausgabe der Stadtkasse in die Haare zu kriegen. Nachdem Präsident Heyen ohne Gewalt, getreu dem Motto der diesjährigen Session „WM, Fairplay, wir geben Gas – Der Karneval macht richtig Spaß“, hatte Heyen bereits den Schlüssel für das Hauptportal erlangt. Allerdings fand er im Rathaus weder den Bürgermeister, noch die Stadtkasse.

NARREN ENTERTEN DIE BRIGG FRIEDERIKE

Der Papenburger Verwaltungschef fand sich auf einer Bühne auf der Brigg Friederike wieder, wo er auch von einigen Ratsmitgliedern bei der Verteidigung der Stadtkasse unterstützt wurde. PCV-Präsident war das reichlich egal und nach dem traditionellen Wortgeplänkel enterten als Piraten verkleidete Narren das Schiff. Nachdem sie Bürgermeister Bechtluft auch noch über eine Planke in den Kanal werfen wollte, strich dieser die Segel und verriet den Karnevalisten, wo die Stadtkasse versteckt war.

PRINZENPAAR: CHRISTIAN I. UND ANJA I.

Im Anschluss daran rief Präsident Wolfgang Heyen die neue Karnevalssession aus und präsentierte auch das neue Prinzenpaar: Christian I. Norda und Anja I. Norda regieren ab sofort das Narrenvolk. Den Schlüssel für das Rathaus hatte Heyen im Übrigen von Prinzessin Anja I. erhalten. Sie ist langjährige Mitarbeiterin der Stadt Papenburg und hatte an diesem Abend „die Seiten gewechselt“, wie PCV-Präsident Heyen feststellte. Eske I. und Erik I. komplettierten dann die neuen Tollitäten als Kinderprinzenpaar. Zum Abschluss des Rathaussturms gab es noch ein großes Feuerwerk, bevor Narren und Gäste im Festzelt hinter dem Rathaus noch bis in die Nacht feierten.

Foto: Als Kapitän hatte sich Papenburgs Bürgermeister Jan Peter Bechtluft verkleidet. Das Stadtoberhaupt wurde allerdings gemeinsam mit den Vertretern des Rates auf der Brigg Friederike von den als Piraten verkleideten Narren „überwältigt“ und musste im Anschluss symbolisch die Stadtkasse her-ausgeben.