Bürgermeister besucht Rögelberg Getriebe GmbH & Co. KG

0
457
Anton Suelmann (3. v. l.), Geschäftsführender Gesellschafter, erläuterte gemeinsam mit Klaus Specken (links), Geschäftsführer, Bürgermeister Helmut Knurbein (rechts) und Heinz Schöttmer, Stabsstelle Wirtschaftsförderung, verschiedene Betriebsabläufe

Meppen.

Gemeinsam mit Wirtschaftsförderer Heinz Schöttmer stattete Bürgermeister Helmut Knurbein im Rahmen seiner regelmäßigen Betriebsbesuche dem Unternehmen Rögelberg Getriebe GmbH & Co. KG einen Besuch ab.

Anton Suelmann (3. v. l.), Geschäftsführender Gesellschafter, erläuterte gemeinsam mit Klaus Specken (links), Geschäftsführer, Bürgermeister Helmut Knurbein (rechts) und Heinz Schöttmer, Stabsstelle Wirtschaftsförderung, verschiedene Betriebsabläufe
Anton Suelmann (3. v. l.), Geschäftsführender Gesellschafter, erläuterte gemeinsam mit Klaus Specken (links), Geschäftsführer, Bürgermeister Helmut Knurbein (rechts) und Heinz Schöttmer, Stabsstelle Wirtschaftsförderung, verschiedene Betriebsabläufe

Der Ursprung der Rögelberg Getriebe GmbH & Co. KG liegt annähernd 60 Jahre zurück. 1948 begann die Firmengeschichte mit der Metallverarbeitung (Webmaschinenbau) bei Röchling Lignostone in Haren. Die Umwandlung in den Getriebebau erfolgte zwölf Jahre später. 1990 wurde schließlich die Röchling Getriebe KG Meppen gegründet; der Umzug in die heutige Betriebsstätte im Eurohafen in Hüntel erfolgte ein Jahr später. Seit 2007 läuft das Unternehmen unter dem Namen Rögelberg Getriebe in Anlehnung an die Straßenbezeichnung am heutigen Firmensitz und wird in Form einer GmbH & Co. KG geführt. Mehr zur Unternehmenschronik unter www.roegelberg-getriebe.de.

Sonderkonstruktionen von Getrieben und spezielle Antriebslösungen, daneben aber auch die Fertigung von Seriengetrieben für ein breiteres Anwendungsspektrum zählen heute zur Angebotspalette der Rögelberg Getriebe. Dabei kann das Unternehmen auf mehr als 230 qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon circa 20 Auszubildende, bauen. Bürgermeister Helmut Knurbein zeigte sich bei einer kleinen Führung über das Firmengelände insbesondere von der großen Fertigungstiefe im Werk beeindruckt und bestätigte den Firmenslogan: „Bei Rögelberg Getriebe handelt es sich wirklich um eine konstruktive Getriebelösung.“