Ausdocken der „Norwegian Joy“ steht kurz bevor

0
324
NorwegianJoy_MG_3150_pr
Die “Norwegian Joy” wird am Samstag ausgedockt. Wenn das Schiff fertiggestellt ist, ist es das viertgrößte Kreuzfahrtschiff der Welt. Bild: Meyer Werft

Der jüngste und bislang größte Neubau der Meyer Werft, die „ Norwegian Joy“ wird voraussichtlich am Samstag, den 4. März, das überdachte Baudock II der Werft verlassen. Das teilte die Werft am Freitag in einer Pressemitteilung mit. Der Beginn des Ausdockvorganges ist für etwa 8 Uhr geplant. Zeitliche Verzögerungen und Veränderungen sind aufgrund von Wetterbedingungen möglich.

Nach dem Ausdocken wird die „Norwegian Joy“ am Ausrüstungspier der Werft anlegen und erhält dort, wenn es die Wetterverhältnisse zulassen, seinen Schornstein. Bis zur Emsüberführung Richtung Nordsee in etwa vier Wochen, liegt das Schiff im Werfthafen, heißt es in der Mitteilung weiter. Dort werden weitere Ausrüstungsarbeiten, Erprobungen und Abnahmen der Reederei an Bord durchgeführt. Gleichzeitig wird hier bereits mit dem Training der etwa 1600 Crewmitglieder an Bord begonnen, da gleich nach der Ablieferung die ersten zahlenden Gäste an Bord des Kreuzfahrtschiffes gehen werden.
Um das Anlegen der „Norwegian Joy“ am Ausrüstungspier zu ermöglichen, wird das zurzeit dort liegende erste Schwimmteil der „World Dream“ für die Reederei Dream Cruises an einen anderen Liegeplatz im Werfthafen verholt. Das zweite Schwimmteil für dieses Schiff, das derzeit vor der „ Norwegian Joy“ ebenfalls im Baudock II der Werft liegt, wird bereits am 3. März ausgedockt und dann im Werfthafen liegen. Nachdem die „Norwegian Joy“ das überdachte Baudock verlassen hat, werden die beiden Schwimmteile der „World Dream“, die bereits im Herbst 2017 abgeliefert wird, für den weiteren Bau in das nun freigewordene Baudock II manövriert. In nur zehn Wochen wird dann das gesamte Schiff zusammengefügt sein, schreibt die Werft in ihrer Mitteilung.
Die Papenburger Dockschleuse ist wegen der Verholarbeiten im Werfthafen von Freitag, 3. März, ab 12 Uhr bis Montag, 6. März, bis 9 Uhr gesperrt.

Alle Zeiten sind vorbehaltlich der Wetterbedingungen. Das Ausdocken kann über eine Webcam unter www.meyerwerft.de mit verfolgt werden.