Rund 100 Gäste feiern Halloween-Party im Jugendzentrum

0
211
Foto: Die Party-Crew hat sich passend zu dem Motto Halloween für ihre Gäste verkleidet.

Gruselig und unheimlich war es am 28. Oktober im Papenburger Jugendzentrum (JUZ) bei der diesjährigen Halloween-Party. Mehr als 100 Kinder und Jugendliche im Alter von 9 bis 15 Jahren waren in den unterschiedlichsten Kostümen gekommen um von 18 bis 21 Uhr ein schön-schauriges Fest zu feiern. „Unsere Besucher waren wirklich sehr kreativ bei der Kostümwahl, von Vampiren über Frankensteins Monster bis hin zu Skeletten und oder Teufeln war alles dabei“, sagte JUZ-Leiter Dietmar Nee, der selbst als Graf Dracula Angst und Schrecken verbreitete. Ebenfalls in Stimmung kamen die jungen Besucher bei der aufwendigen Dekoration.

„Die Stimmung war wirklich hervorragend und alle Gäste aber auch Organisatoren hatten großen Spaß“, so Nee weiter. Vor allem das große ehrenamtliche Engagement der jugendlichen Veranstalter hat den JUZ-Leiter beeindruckt. „Unsere Party-Crew hat bereits eine Woche zuvor mit der Dekoration des Jugendzentrums begonnen. Wer bei der Halloween-Party dabei war, hat gesehen, wie aufwendig und ausgefallen das ganze Gebäude geschmückt wurde, mit gruseligen Accessoires und ganz viel Kunstnebel.“ Dafür hatten die knapp 20 jungen Leute sich im Vorfeld viele Gedanken gemacht. „Das Ergebnis konnte sich wirklich sehen lassen. Unsere jungen Besucher waren durch die Bank weg begeistert.“ Damit stehe auch in jedem Falle fest, dass es im kommenden Jahr auch wieder eine Halloween-Feier im JUZ geben solle. „Die Party hat sich für viele zu einem festen Termin im jährlichen Veranstaltungskalender entwickelt, vor allem dank der großartigen Arbeit der jugendlichen Ehrenamtlichen“, betont Dietmar Nee. „Diese kleine Tradition wollen wir gerne fortführen und freuen uns schon auf 2018. Dann wird es sicherlich noch gruseliger und unheimlicher.“

Schon jetzt freut sich die Party-Crew auf die nächste Party im JUZ, diese steht unter dem Motto „Neonparty“. Diese findet am 25.11. um 18 Uhr wieder im JUZ statt.