Meppen beteiligt sich an der Kampagne „Heimat shoppen“

0
321

Am Samstag, 9. September, ist  im Rahmen des Meppen-Tages der Startschuss zur deutschlandweiten Kampagne „Heimat shoppen“ der Industrie- und Handelskammern in unserer Stadt gefallen. Für unsere Region begleitet die IHK Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim die Kampagne.

Rollen schon einmal den roten Teppich für die Besucher der Innenstadt am Samstag aus: (v. l.) Ansgar Limbeck, WiM e. V., Oliver Löning, VWW e. V., Bürgermeister Helmut Knurbein, Heinz Schöttmer und Martina Lögering, beide Stabsstelle Wirtschaftsförderung.
Rollen schon einmal den roten Teppich für die Besucher der Innenstadt am Samstag aus: (v. l.) Ansgar Limbeck, WiM e. V., Oliver Löning, VWW e. V., Bürgermeister Helmut Knurbein, Heinz Schöttmer und Martina Lögering, beide Stabsstelle Wirtschaftsförderung.

Die Idee zur Aktion entwickelte die IHK Mittlerer Niederrhein bereits 2014. Dort wirken mittlerweile mehr als 200 Städte mit. In diesem Jahr startet das Projekt erstmalig auch in mehreren Regionen in Niedersachsen. Ziel der Aktion ist es, die Bedeutung lokaler Einzelhändler, Gastronomen, Dienstleister und weiterer Wirtschaftszweige für Städte, Gemeinden und Geschäftsstraßen herauszustellen. Denn dort wird ein wichtiger Beitrag zu mehr Lebensqualität und Attraktivität geleistet. „Bei den Kunden soll durch die Aktionstage das Bewusstsein dafür geschärft werden, dass durch den Einkauf vor Ort und den Besuch in der Stadt das eigene Lebensumfeld selbst mitgestaltet wird. Wir wollen der lokalen Wirtschaft eine Plattform geben – online wie offline“, so IHK-Projektleiter Falk Hassenpflug.

„Die gewerbliche Wirtschaft leistet mehr als nur die reine Versorgung der Bevölkerung mit Gütern und Dienstleistungen – sie sichert auch Arbeits- und Ausbildungsplätze“, betont Bürgermeister Helmut Knurbein. Zugleich nimmt der Rathauschef aber auch die Kaufmannschaft in die Pflicht: „Es ist ein Geben und Nehmen. Meppens Innenstadt ist eine attraktive Shoppingmeile – wir müssen zeigen, was wir zu bieten haben.“

Der IHK-Aktionstag findet deutschlandweit an zwei Tagen, am 8. und 9. September, statt. Die Stadt Meppen, der Stadtmarketingverein WiM e. V. und der Verein für Wirtschaft und Werbung e. V.  gehen einen Schritt weiter und verstehen den Aktionstag am 9. September in Meppens Innenstadt nur als Aufschlag: „Wir rufen alle Händler, Gastronomen und Dienstleister auf, sich an dieser Kampagne zu beteiligen und auch darüber hinaus den Slogan ‚Heimat shoppen‘ mit weiteren Aktionen und Events zu leben“, sagt Bürgermeister Helmut Knurbein.

„Heimat shoppen“ kommt einer Gemeinde in mehreren Hinsichten zugute: Neben der Angebotsvielfalt, die schlussendlich zur Attraktivität einer Stadt beiträgt, und der Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen, wird die wirtschaftliche Grundlage des Ortes mit Blick auf die Gewerbesteuereinnahmen gestärkt. Einkäufe vor Ort reduzieren die Umweltbelastungen und erhöhen durch die persönliche Ansprache schlussendlich auch die Kundenzufriedenheit.

Weitere Informationen über alle Teilnehmer, Aktionen und Hintergründe unter www.heimat-shoppen.de.